Architektur

Die Welt als Stadt

Kai Vöckler

Die Welt als Stadt

Ein Raumbild des 21. Jahrhunderts


192 Seiten, mit ca. 40 teils farbigen Abbildungen, Pappband, 16,5 x 24 cm

 

ISBN: 978-3-932809-73-6

Preis: 34,00 €

Bestellen

Beschreibung

Die hier vorgelegte Analyse zum Thema Stadt nach der »Stadt« untersucht an ausgewählten Raumbildern des Städtischen, wie in diesen imaginäre Kräfte wirksam werden. Der Begriff des Raumbilds hat unterschiedliche Bedeutungen. Zum einen bezeichnet er die Raummetaphern, also Sprachbilder des Räumlichen. Zu diesen sprachlich vermittelten Raumvorstellungen kommt darüber hinaus die mediale Vermittlung in nichtverbalen Zeichen und Symbolsystemen hinzu, die wiederum Bilder von Räumen entwerfen, die in besonderer Weise auf die Raumvorstellungen und die realen Räume zurückwirken.

Presse

»Die Welt als Stadt« ist ein Buch, das die Trance der Stadt, so verworren ihre Wege sind, neutralisiert und dennoch an ihr teilhaben lässt. Es vergegenwärtigt die kreative Triebkraft dieses Gebildes, das Traumfabrik und Moloch in Einem ist. – Bauwelt 105 (2014), Nr. 42

 

Das Buch regt auf einem hohen Niveau an, über die Stadt anders nachzudenken, als wir das in unseren Stadtanalysen gerne tun. – Detlef Baum, Rezension vom 13.10.2014, in: socialnet Rezensionen

Autoreninfo

Kai Vöckler

Kai Vöckler ist freischaffender Stadtforscher und Publizist. Er schreibt zu urbanistischen Themen und arbeitet als Kurator von Ausstellungen an europäischen Kulturinstitutionen. Seit 2010 ist er Stiftungsprofessor für Kreativität im urbanen Kontext an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach.